MOBIL
Zeitschriften
Geschichten
Opern Info Bln
Redaktion

   GESCHICHTE(N) ... 
27.12.2015

"Alexander von Swaine"

Gegen das Vergessen - zum 110. Geburtstag am 28. Dezember... weiter >

25.07.2013

"Tanz als Beruf"

Tanz - Gedanken zum Beruf und zur Berufung... weiter >

28.10.2010

Gedanken zu "Jean George Noverre"

Gestalten der Tanzgeschichte, kurz vorgestellt.... weiter >

01.10.2010

Ballett in Berlin (2007)

Ballett (und Tanz) Premieren und Neueinstudierungen 2007... weiter >

September 2019
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Oktober 2019
MoDiMiDoFrSaSo
 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Gregorio Lambranzi

GREGORIO LAMBRANZI von 'Stephanie Dahms'
zur Zeit wieder als Neudruck erhältlich siehe ->Literatur ->Geschichte!
  Suchen

  NEUE TERMINE ...
01.07.2007

OPER-IN-BERLIN

Das Ballett-Programm... weiter >

  EMPFEHLUNGEN ...
05.07.2019

"Entwürfe und Gefüge" im April 2019

William Forsythes choreographische Arbeiten ...... weiter >

25.11.2017

"Arabesken" im November 2017

Das Ornamentale des Balletts im frühen 19. Jahrhundert... weiter >

24.09.2017

"Zum immateriellen Kulturerbe des Modernen Tanzes" im April 2017

Konzepte – Konkretisierungen – Perspektiven... weiter >

11.04.2017

"Bewegungsfreiheit" im Februar 2017

Tanz als kulturelle Manifestation (1900-1950)... weiter >

13.01.2017

„Episteme des Theaters“ im Oktober 2016

Aktuelle Kontexte von Wissenschaft, Kunst und Öffentlichkeit... weiter >

Diese "TanzInfo Berlin" präsentiert:
... aktuell und dynamisch, bunt gewürfelte Infos aus allen Bereichen der Berliner Tanzszene, eingeschlossen Kabaret und Zirkus, Veranstaltungen und Termine, Berichte und Geschichten, Adressen, sowie die einschlägige Literatur und die Geschichte zu diesen Themen.
Ballett in Berlin (2002)

Das 'Ballettjahr 2002' in der Berliner Presse: ...  folgt später.

Ballett der Deutschen Staatsoper.

"Romeo und Julia", Ballett mit Prolog in zwei Akten von Sergej Prokofjew - nach der gleichnamigem Tragödie von William Shakespeare. Regie und Choreographie: Patrice Bart.
Aufführung am 19.1.2002

"Schwanensee", Ballett in zwei Akten von Peter I. Tschaikowskij. Regie und Choreographie. Dramaturgie: Christiane Theobald.
Wiederaufnahme am 26.1.2002

"Dornröschen", Ballett in drei Akten mit Prolog von Peter I. Tschaikowskij. Regie und Choreographie: Rudolf Nurejew (nach Marius Petipa). Einstudierung der Choreogaphie: Patricia Ruanne und Patrice Bart.
Wiederaufnahme am 1.6.2002

"Die Bajadere", Ballett in vier Akten von Ludwig Minkus. Libretto: Sergej Chudekow und Marius Petipa. Regie und Choreographie: Vladimir Malakhov (nach Marius Petipa).
Mit: Beatrice Knop, Diana Vishneva, Jana Timptner, Constanze Karl-Rückert, Maria-Helana Buckley, Corinne Verdeil, Elodie Puna, Kira Kirillova, Verena Thurm, Uliana Selezkaja, Isabelle Rune, Dana Schmidt, Marcela Zia, Lauren Toole, Isabelle Kremer, Martina Böckmann, Nicola Giellies, Katharina Mende, Birgit Brux, Shirin Nazimov, Julia Kostka, Lina Buss, Sarah Mestrovic, Johanna Hwang, Franziska Imke, Lisa Gottwik, Lisa Braasch, Michaela-Roxana Dorus, Barbara Schroeder, Viara Natcheva, - Polina Semionova -, Nicole Siepert, Lauren Toole, Claudia Bernhard, Steffi Waschina, Kathleen Ramuta, Eun Young Ahn, Luisa Raukopf, Jenny Rotsch, Anja Thormeyer, Doris Becker, Johanna Baak, Clarissa Lux. Sowie: Jörg Lucas, - Vladimir Malakhov -, Andrej Klemm, Rainer Kranstetter, Marian Walter, Marcin Krajewski, Christian Krehl, Cornelius Rentzsch, Steffen Neumann, Martin Szymanski, Michael Banzhaf, Sven Seidelmann, Jozef Goga, Alexander Teutscher, Dinu Tamazlacaru, Sascha Alexander Esser, Siman Herm, Leonnard Jakovina, Martin Buczko.
Aufführung am 8.12.2002

Ballett der Deutsche Oper.

"Stravinsky - Rachmaninow", Ballettabend mit Choreographien von Uwe Scholz. Dirigent: Michael Jurowski. Choreographie, Bild und Kostüme Uwe Scholz.
1. "Scène de Ballet". Musik: Igor Strawinskij.
2. "Suite Nr.2". Musik: Sergej Rachmaninow (Suite für 2 Klaviere Nr.2, C-Dur, op.17).
3. "Klavierkonzert Nr.3". Musik: Sergej Rachmaninow (Klavierkonzert Nr.3, d-Moll, op.30).
Aufführung am 31.3.2002

"The Wall", Ballett von Mario Schröder. Musik: Roger Waters (vom Band). Regie und Choreographie: Mario Schröder.
Aufführung am 16.5.2002

"Die Schneekönigin", Tanzmärchen für kleine und große Leute von Ray Barra und Franzis Hengst. Nach dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen. Musik: Alexander Glasunow, zusammengestellt Ray Barra und Michael Heise. Dirigent: Dieter Rosberg. Regie und Choreographie: Ray Barra.
Wiederaufnahme am 27.11.2002

"La belle vie", Ballett in elf Bildern von Heinz Spoerli. Musik: Jacques Offenbach. Dirigent: Peter Ernst Lassen. Regie und Choreographie: Heinz Spoerli.
Deutsche Erstaufführung am 18.12.2002

Ballett der Komischen Oper.

"Der Traum des Minotaurus", Ballett von Blanca Lie. Musik: Michael Daugherty, Claude Debussy, Gustav Fauré, Charles Koechlin, Maurice Ravel, Erik Satie, Stelio Vlavianos. Dirigent: Tetsuro Bau. Regie, Choreographie und Bild: Blanca Lie.
Deutsche Erstaufführung am 10.2.2002

"Borderline/Grenzgänge", Choreographisches Projekt von Blanca Lie & Orta. Musik: Matthew Herbert und Tao Gutierrez. Regie und Choreographie: Blanca Lie. Bild und Kostüme: Lucy Orta.
Uraufführung am 2.6.2002

"baRock", vierteiliger Ballettabend mit Orchester. Msikalische Leitung und am Cembalo: Ketil Haugsand. Künstlerische Leitung: Adolphe Binder.
1. "Suite pour Violes". Musik: Francois Couperin (Pièces de violes). Choreographie: Dominique Bagouet.
2. "Four for Nothing/440". Musik: Johamm Sebastioan Bach (Brandenburgische Konzerte Nr.6 B-Dur 1.Satz, Nr.4 G-Dur 2.Satz, Nr.3 G-Dur). Choreographie und Kostüme: Amanda Miller.
3. "Fragile". Musik: Gavin Bryars (Sub Rosa). Choreographie: Itzik Galili.
4. "Central Station". Musik: Johann Sebastian Bach (Konzert für Cembalo und Streicher Nr.5 f-Moll und Nr.7 g-Moll. Choreographie, Bild und Kostüme: Blanca Lie.
Aufführung am 25.10.2002

Schaubühne am Lehniner Platz.

"noBody", von Sasha Waltz, Koproduktion mit dem Festival d'Avignon. Musik: Hans Peter Kuhn. Regie und Choreographie: Sasha Waltz. Bild: Thomas Schenk und Sasha Waltz. Kostüme: Bernd Skodzig. Dramaturgie: Jochen Sandig.
Uraufführung am 23.2.2002

Peter Dahms 15.02.2010

Copyright (c) 2005 Dahms-Projekt - Berlin-Hermsdorf
Heute ist Freitag, der 20. September 2019