GESCHICHTE(N) ... 
27.12.2015

"Alexander von Swaine"

Gegen das Vergessen - zum 110. Geburtstag am 28. Dezember... weiter >

25.07.2013

"Tanz als Beruf"

Tanz - Gedanken zum Beruf und zur Berufung... weiter >

28.10.2010

Gedanken zu "Jean George Noverre"

Gestalten der Tanzgeschichte, kurz vorgestellt.... weiter >

01.10.2010

Ballett in Berlin (2007)

Ballett (und Tanz) Premieren und Neueinstudierungen 2007... weiter >

September 2019
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Oktober 2019
MoDiMiDoFrSaSo
 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Gregorio Lambranzi

GREGORIO LAMBRANZI von 'Stephanie Dahms'
zur Zeit wieder als Neudruck erhältlich siehe ->Literatur ->Geschichte!
  Suchen

  NEUE TERMINE ...
01.07.2007

OPER-IN-BERLIN

Das Ballett-Programm... weiter >

  EMPFEHLUNGEN ...
05.07.2019

"Entwürfe und Gefüge" im April 2019

William Forsythes choreographische Arbeiten ...... weiter >

25.11.2017

"Arabesken" im November 2017

Das Ornamentale des Balletts im frühen 19. Jahrhundert... weiter >

24.09.2017

"Zum immateriellen Kulturerbe des Modernen Tanzes" im April 2017

Konzepte – Konkretisierungen – Perspektiven... weiter >

11.04.2017

"Bewegungsfreiheit" im Februar 2017

Tanz als kulturelle Manifestation (1900-1950)... weiter >

13.01.2017

„Episteme des Theaters“ im Oktober 2016

Aktuelle Kontexte von Wissenschaft, Kunst und Öffentlichkeit... weiter >

Diese "TanzInfo Berlin" präsentiert:
... aktuell und dynamisch, bunt gewürfelte Infos aus allen Bereichen der Berliner Tanzszene, eingeschlossen Kabaret und Zirkus, Veranstaltungen und Termine, Berichte und Geschichten, Adressen, sowie die einschlägige Literatur und die Geschichte zu diesen Themen.
"Artikelarbeit" im kleinen Team ..

Lange habe ich überlegt, ob ich diese 'TanzSite' nach den Vorstellungen unserer Tochter Stephanie überhaupt mit Informationen und Artikel füllen könnte, mir fehlte jedes Wissen über Tanz und Tanzgeschichte (über das Wissen eines gelegentlichen Opernbesuchers hinaus). Aber eine WEBSite erstellen und ins Netz bringen das konnte ich. Da das nicht reichte war es ein Wink des Schicksals, dass wir 'Markus Thiée' für unser Vorhaben begeistern konnten, er ist heute durch seine Verbindungen, sein Engagement und sein Kenntnisse über den Tanz die tragende Säule der 'TanzInfo-Berlin'. 'Renate Dahms' ist als langjährige 'Berliner Ballettbesucherin' und ihrer Mitgliedschaft im 'Arbeitskreis Ballett' eine unentbehrliche Ergänzung. Für mich bleibt der 'tabellerische', 'kalendermäßige' und 'technische' Part. Ich sorge dafür, das die 'Mechanik' des Redaktionssystems (CMS) funktioniert und weiterentwickelt wird.
Seit September 2004 besteht diese InfoSite unter der Adresse 'www.tanz-web.info' und im November 2005 ist es mir gelungen, den 'richtigen' Namen 'www.TanzInfo-Berlin.de' zu belegen, zu diesem Datum erfolgte auch eine Überarbeitung nach den aktuellen Anforderungen.
Eine 'Infosite', die nicht nur so heißt, lebt natürlich von vielen Quellen. Das 'Redaktionssystem' ermöglicht das bequeme Erstellen von Artikeln in ein Formular, das in jedem 'Browser' (InternetExplorer, Mozilla Firefox oder Linux Konquorer) aufgerufen werden kann. Das Wichtigste für einen Redakteur ist die Nähe zum Tanz, die Liebe zur Sache und der Wunsch, seine Kenntnisse und Informationen über das WEB einer breiten Gruppe von 'gleichgesinnten' bekannt zu machen. Diese 'Fans' suchen wir zu Mitarbeit. (e-mail-Adressen für Infos im 'Impressum').

PS vom Sommer 2010:
Es hat sich einiges ergeben in den vergangenen 5 Jahren. Markus Thiée ist inzwischen wieder aus persönlichen Gründen weitgehend ausgeschieden und schreibt nur noch zu besonderen Anlässen einen Beitrag. Meine Kompetenz, was den Tanz und 'das Schreiben und das Beurteilen' betrifft, hat sich durch intensive Beschäftigung mit der Materie dramatisch verbessert! Meine Hauptbeschäftigung als Historiker und dazu noch als Wissenschafts- u. Technikhistoriker passt nicht so recht in das Thema Tanz. Andererseits gibt es mir aber die Sicherheit in der Argumentation und die 'handwerklichen Fertigkeiten' für die Arbeit an den Texten, für das, was jetzt für mich über den Status einer Liebhaberei und eines Hobbys weit hinaus gewachsen ist.
Also mal sehen, wie es weiter geht. Für die Mitarbeit auf 'ehrenamtlicher', d.h. finanziell nicht 'honorierter' Mitarbeit, haben wir bisher auch keinen 'Interessenten' oder 'Fan' gefunden. Das wäre natürlich gut wegen der Meinungsvielfalt, vielleicht meldet sich doch noch jemand.

PS  unregelmäßig, wie es sich so ergibt ....



Copyright (c) 2005 Dahms-Projekt - Berlin-Hermsdorf
Heute ist Freitag, der 20. September 2019