"Die Kreuzberger Mischung."

  

Der Plan zeigt den Baublock 73 in der 'inneren Luisenstadt' (innerhalb der früheren Akzisemauer bis 1867). Der Block trägt die Reste der Bebauung, die im Jahre 1914 weitgehend fertig war. Die beiden Gewerbehöfe sind in ihrer ursprünglichen Form erhalten und werden heute für ihren ursprünglichen Zweck, als 'Mietwerkstätten in der Etage' von verschiedenen Handwerken und Kleinindustrien genutzt.
Der äußere Umbau mit Wohnhäusern und inneren Werkstätten wird heute 'Kreuzberger Mischung' genannt und ist typisch für diese Gegend in der 'Luisenstadt' vielfach realisiert .

Neu besichtigt 2018: Berlin entwickelt sich rasant weiter und in den letzten Jahren ist viel gebaut worden, besonders auch in der Innenstadt. Es wurden die meisten, noch 2007 brachliegenden Grundstücke bebaut und man kann dabei nur hoffen, daß es dabei nicht weiterhin zur Entsorgung von Geschichte kommt.


  

Der Plan zeigt das weitere Umfeld des Baublocks 73 mit dem 'Engelbecken' und den durchfließenden 'Kanälen', die die Verbindung von der Spree im Norden und dem Landwehrkanal im Süden ermöglichten aber seit langem zugeschüttet und als Parkanlagen renaturiert wurden. Das 'Engelbecken' ist als innerstädtischer Parksee mit Restauration erhalten.

* Alle Abbildungen © Dahms-Projekt.



Ansicht zum Drucken ..>

NEU bearbeitet ...


20.11.2006

"Die Kreuzberger Mischung."

... Plan >

24.08.2006

"Feuerland" an der Chausseestrasse.

... weiter >

20.11.2006

Einwohnerentwicklung.

... Grafik >

03.08.2006

"Gewerbehöfe" in der Luisenstadt.

... weiter >

03.08.2006

Franz Anton Egells (1788-1854)

... weiter >

11.10.2006

Der Zeigertelegraph

... weiter >

11.10.2006

Patentzeichnung - Zeigertelegraph

... Zeichnung >

11.10.2006

Berliner Maschinenbau AG.

...weiter >