Allgemeines
Empfehlungen
Fotobände
Geschichte
Tanztechnik
Tanzmusik
Tänze

   GESCHICHTE(N) ... 
27.12.2015

"Alexander von Swaine"

Gegen das Vergessen - zum 110. Geburtstag am 28. Dezember... weiter >

25.07.2013

"Tanz als Beruf"

Tanz - Gedanken zum Beruf und zur Berufung... weiter >

28.10.2010

Gedanken zu "Jean George Noverre"

Gestalten der Tanzgeschichte, kurz vorgestellt.... weiter >

01.10.2010

Ballett in Berlin (2007)

Ballett (und Tanz) Premieren und Neueinstudierungen 2007... weiter >

Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Juni 2019
MoDiMiDoFrSaSo
     1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Gregorio Lambranzi

GREGORIO LAMBRANZI von 'Stephanie Dahms'
zur Zeit wieder als Neudruck erhältlich siehe ->Literatur ->Geschichte!
  Suchen

  NEUE TERMINE ...
01.07.2007

OPER-IN-BERLIN

Das Ballett-Programm... weiter >

  EMPFEHLUNGEN ...
25.11.2017

"Arabesken" im November 2017

Das Ornamentale des Balletts im frühen 19. Jahrhundert... weiter >

24.09.2017

"Zum immateriellen Kulturerbe des Modernen Tanzes" im April 2017

Konzepte – Konkretisierungen – Perspektiven... weiter >

11.04.2017

"Bewegungsfreiheit" im Februar 2017

Tanz als kulturelle Manifestation (1900-1950)... weiter >

13.01.2017

„Episteme des Theaters“ im Oktober 2016

Aktuelle Kontexte von Wissenschaft, Kunst und Öffentlichkeit... weiter >

17.11.2016

„Das Freie Theater im Europa der Gegenwart“ im September 2016

Strukturen – Ästhetik – Kulturpolitik... weiter >

Diese "TanzInfo Berlin" präsentiert:
... aktuell und dynamisch, bunt gewürfelte Infos aus allen Bereichen der Berliner Tanzszene, eingeschlossen Kabaret und Zirkus, Veranstaltungen und Termine, Berichte und Geschichten, Adressen, sowie die einschlägige Literatur und die Geschichte zu diesen Themen.
"Labannotation"
Notation von 'Rudolf Laban' (1879 - 1958, eigentlich Reszö Laban de Váraljas).
... 'Mit Labanotation kann man jede Form menschlicher Bewegung aufzeichnen, sie ist nicht tanzideologisch gebunden (im Gegensatz zu anderen Tanzschriften wie z.B.: Benesh Notation die als Basis den Klassischen Tanz englischer Prägung nutzt). Basis ist die natürliche menschliche Bewegung, jede Veränderung z.B. auswärts gedrehte Beine muß notiert werden.'
... siehe die ausführliche Einführung über den folgenden Link.

... hier eine Einführung von der 'UNI-Frankfurt' >
"Benesh Notation"
Tanznotation für die Tanz Choreografie.
... hier die Definition durch das Benesh Institutes:
" .....
  • Benesh Movement Notation is a written system for recording any form of human movement.
  • Gives a true and accurate, 3 dimensional representation of movement.

.... weiter > ... hier die Site des 'Benesh Institutes' >
Copyright (c) 2005 Dahms-Projekt - Berlin-Hermsdorf
Heute ist Mittwoch, der 22. Mai 2019