Allgemeines
Empfehlungen
Fotobände
Geschichte
Tanztechnik
Tanzmusik
Tänze

   GESCHICHTE(N) ... 
27.12.2015

"Alexander von Swaine"

Gegen das Vergessen - zum 110. Geburtstag am 28. Dezember... weiter >

25.07.2013

"Tanz als Beruf"

Tanz - Gedanken zum Beruf und zur Berufung... weiter >

28.10.2010

Gedanken zu "Jean George Noverre"

Gestalten der Tanzgeschichte, kurz vorgestellt.... weiter >

01.10.2010

Ballett in Berlin (2007)

Ballett (und Tanz) Premieren und Neueinstudierungen 2007... weiter >

Dezember 2019
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Januar 2020
MoDiMiDoFrSaSo
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Gregorio Lambranzi

GREGORIO LAMBRANZI von 'Stephanie Dahms'
zur Zeit wieder als Neudruck erhältlich siehe ->Literatur ->Geschichte!
  Suchen

  NEUE TERMINE ...
01.07.2007

OPER-IN-BERLIN

Das Ballett-Programm... weiter >

  EMPFEHLUNGEN ...
07.10.2019

"Pina Bausch und das Tanztheater" im September 2019

Die Kunst des Übersetzens... weiter >

05.07.2019

"Entwürfe und Gefüge" im April 2019

William Forsythes choreographische Arbeiten ...... weiter >

25.11.2017

"Arabesken" im November 2017

Das Ornamentale des Balletts im frühen 19. Jahrhundert... weiter >

24.09.2017

"Zum immateriellen Kulturerbe des Modernen Tanzes" im April 2017

Konzepte – Konkretisierungen – Perspektiven... weiter >

11.04.2017

"Bewegungsfreiheit" im Februar 2017

Tanz als kulturelle Manifestation (1900-1950)... weiter >

Diese "TanzInfo Berlin" präsentiert:
... aktuell und dynamisch, bunt gewürfelte Infos aus allen Bereichen der Berliner Tanzszene, eingeschlossen Kabaret und Zirkus, Veranstaltungen und Termine, Berichte und Geschichten, Adressen, sowie die einschlägige Literatur und die Geschichte zu diesen Themen.
"CHACONNE"

Chaconne (ital Ciacona, span. Chacona). Name für einen ab dem Ende des 16. Jh. in Spanien nachweisbaren Tanz. Die Chaconne dürfte vermutlich mittelamerikanischer Herkunft sein und hat von Spanien aus den Weg ins übrige Europa genommen. Vor allem finden wir sie später als Bühnentanz in den französischen Balletten.Ihrem Charakter nach muß sie als sehr sinnlich und wild gegolten haben und dürfte im 17.Jh. neben der Sarabande der zügelloseste Tanz gewesen sein. Sie wurde von Paaren beiderlei Geschlechts ausgeführt. Ihre Schrittordnung ist unbekannt. Als Pas de chaconne galt im 19.Jh ein vierzeitiger Schritt. Die musikalische Form der Chaconne bestand in der Wiederholung eines 4taktigen Ostinatobasses, den die Oberstimme variationsmäßig begleitete. Als Tanz galt die Chaconne um die Mitte des 17.Jh in Spanien bereits als veraltet In Portugal war sie noch im 19.Jh als Volkstanz zu finden. Der ursprüngliche Tanz war aber als Instrumentalstück in der Kunst des Ostinato-Verfahrens zu hoher Blüte gelangt (Passacaglia).

teilweise nach: Tanzlexikon - B.Schott's Söhne Mainz (c) 1985


chaconne.mp3 [229.5 KByte]
Copyright (c) 2005 Dahms-Projekt - Berlin-Hermsdorf
Heute ist Dienstag, der 10. Dezember 2019